Projekt „Chancengleichheit für die digitale Zukunft“

„Chancengleichheit für die digitale Zukunft? Zur Entwicklung von Medienkompetenz bei sozial benachteiligten Jugendlichen“: Die Jugendnetzwerke der AK OÖ sind Partnerin dieses relevanten Forschungsprojektes der FH OÖ

 

Die Jugendnetzwerke der Arbeiterkammer OÖ beschäftigten sich im vergangenen Jahr intensiv mit dem Thema „Ausgrenzungsgefährdete Jugendliche und Digitalisierung“. Vier regionale Veranstaltungen und eine Konferenz mit rund 250 Besucher/-innen zeigten einerseits die Relevanz und Brisanz dieser Auseinandersetzung. Im Laufe der Veranstaltungen zeichnete sich deutlich das Bild ab, dass digitale Kompetenzen junger Menschen nicht unabhängig von der sozialen Herkunft betrachtet werden können und diese Gegebenheit ausgrenzungsgefährdete Jugendliche in ihrer Rolle weiter verfestigt.
Einerseits können Unterschiede in der digitalen Kompetenz im privaten Terrain festgestellt werden. Digitale Medien müssen über die Handhabung hinaus kritisch genutzt werden. Ob ein Jugendlicher demnach in der Lage ist, Informationen im Internet zu beurteilen und ein junges Mädchen oder ein Junge die weitreichenden Konsequenzen im Auge haben, die es nach sich trägt, wenn Informationen online geteilt werden, ist eine Frage nach digitalen Medienkompetenzen. Auf der anderen Seite sind Internetkompetenzen im beruflichen Leben mittlerweile Voraussetzung. Der Erwerb dieses Wissen und die Auseinandersetzung mit digitalen Themen spaltet sich jedoch bereits mit der familiären Sozialisation. Kinder aus Familien mit niedrigem sozioökonomischen Status weisen vergleichsweise schwächere Internetkompetenzen auf als jene aus besser gestellten Familien und werden so weiter an den gesellschaftlichen Rand gedrängt. Unklar ist jedoch, warum das so ist.

Das Forschungsprojekt der FH OÖ widmet sich nun genau dieser Fragestellung und beschäftigen sich damit, wie sozial benachteiligte junge Menschen im Zuge des Aufwachsens Medienkompetenzen entwickeln und mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert sind.

 

Unsere Jugendnetzwerkpartner/-innen werden die Möglichkeit haben, einen Workshop zum Thema „Medienkompetenz“ zu besuchen.
Die Einladung dazu folgt demnächst.

 

Das Projekt wird durch die FH OÖ Studienbetriebs GmbH geleitet:

Standort Hagenberg
Studiengang Kommunikation, Wissen, Medien
Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien
Projektleiterin Christina Ortner, Key Researcherin Tanja Jadin und Researcherin Katharina Maierl

Standort Linz
Studiengang Soziale Arbeit
FH OÖ Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften
Projektleiterin Dagmar Strohmeier und Senior Researcherin Petra Gradinger

Folgende Projektpartnerinnen und -partner sind in das Projekt involviert:
Jugendnetzwerke der AK OÖ: Teamleiterin Daniela Stadler und Sanela Hadaier
Education Group GmbH: Abteilungsleiterin für Medienpädagogik Elisabeth Herndl
RECC, Leiter für Informatik und Digitale Medien: Michael Peter Atzwanger und Thomas Damberger