Jugendnetzwerkpartner im Fokus: Die Produktionsschule Steyr stellt sich vor

Michelle wird bald 18 und ist gerne draußen. Sie möchte daher gerne einmal Gärtnerin bzw. Floristin werden. Fabian ist schon volljährig und sieht seine berufliche Zukunft in einem Elektrofachmarkt. Beide sind Teilnehmer/-innen der Produktionsschule Steyr und berichten perfekt vorbereitet über die einzelnen Werkstätten, in denen sie sich ausprobieren dürfen und für die Berufswelt „draußen“ vorbereitet werden. Oft ist es sogar umgekehrt, unterschiedliche Firmen von „draußen“ lassen Produkte in der Produktionsschule fertigen. Manchmal kommen darüber hinaus Firmenchefs und arbeiten mit den Jugendlichen zwei Tage lang Hand in Hand. Davon profitieren beide Seiten.

Zu entdecken gibt es in den Werkstätten einiges: Vom Kleiderschrank den sich die Gattin eines Firmeneigentümers fertigen lassen hat, bis hin zur Feuerschale in der Optik eines Minion. Produziert werden von Hand genauso kleinere Dekorations- und Haushaltsartikel. Der Trainer der Metallwerkstatt schafft zwar lieber große Dinge, erklärt sich aber da und dort bereit, Osternester aus Metall zu fertigen.

Von der Decke des Speisesaals hängen an einem Ast bunt bemalte Ostereier und auf den schön gedeckten Tischen findet man die Tageskarte. Jene wird von den Jugendlichen selbst gestaltet und ist ein echter Hingucker. Hier kochen die Jugendlichen für externe Gäste und die internen Teilnehmer/-innen und Trainer/-innen auf. Sogar ein Cateringdienst wird angeboten. Die EDV-Werkstatt stellt ein eigenes „Management“: Die Jugendlichen dort haben z.B. die Aufgabe, die Stempelkarten der Teilnehmer/-innen im Blick zu haben oder wissen ganz genau, wann wer den Kurs verlässt oder Geburtstag hat. Dann werden nämlich Glückwünsche in Form einer persönliche Karte überreicht.

Die Jugendlichen haben hier die Möglichkeit und Zeit nachzureifen sowie Menschen, die sie stärken und dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten auszuloten.

Nähere Informationen zur Produktionsschule findet man hier.

Weiter Eindrücke gibt es auf Youtube unter: https://youtu.be/sKDh4_-NY3A.