Veranstaltung: Was kann Arbeitsmarktpolitik leisten? – Ein Blick über den Tellerrand

Veranstaltung: Was kann Arbeitsmarktpolitik leisten? – Ein Blick über den Tellerrand

Die Arbeiterkammer Oberösterreich lädt Sie sehr herzlich zur Konferenz

 „Was kann Arbeitsmarktpolitik leisten? Ein Blick über den Tellerrand“

ein, die am Montag, den 4. Juni 2018 in der Tabakfabrik, Schule des Ungehorsams, Eingang L1, Ludlgasse West, 4020 Linz
und am Dienstag, den 5. Juni 2018 in der Arbeiterkammer Linz, Volksgartenstraße 40, Kongresssaal, stattfindet

Arbeitsmarktpolitik sichert gegen soziale Risiken ab, erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten in Erwerbsbiografien, federt die Folgen des Strukturwandels ab und leistet entscheidende Beiträge zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit. Aktuell steht die österreichische Arbeitsmarktpolitik im Zentrum politischer Auseinandersetzung. Der Vorwurf steht ihm Raum, dass Arbeitsmarkpolitiken anderer Länder erfolgreicher bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit seien. Doch stimmt das auch?

Bei dieser Konferenz werden internationale Vergleiche angestellt, Erfolgsmodelle diskutiert und Schlussfolgerungen für Österreich abgeleitet. Darüber hinaus können bei Exkursionen Einrichtungen der Arbeitsmarktpolitik besucht werden.

Zum Programmablauf
Zur Anmeldung

Weitere Informationen zur Konferenz per Telefon unter +43 (0)50 6906-2429 oder per E-Mail unter arbeitsmarktpolitik@akooe.at

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

Jugendnetzwerk OÖ: Regionale Dialoge zum Thema „Generation Z“

Das Jugendnetzwerk OÖ veranstaltete im Herbst regionale Dialoge zum Thema „Generation Z in Theorie und Praxis – Wie ticken junge Menschen heute und wohin führt ihr Weg“

Insgesamt 223 Partnerinnen und Partner der Jugendnetzwerke, darunter zählen soziale Organisationen, Schulen, Institutionen, Betriebe, besuchten die Dialoge der Jugendnetzwerke.

Dabei wurde das brennende Thema diskutiert, wer die „Generation Z“ ist und was jene braucht, um erfolgreich in den Beruf einzusteigen.

Die Dialoge finden in den Bezirksstellen der Arbeiterkammer statt, acht solcher Dialoge wurden im Herbst durchgeführt. Daneben veranstalten die Jugendnetzwerke eine Vielzahl an regionalen und zentralen Veranstaltungen, die dem Zweck dienen, die mittlerweile 1200 Partner/-innen sowie 255 Unterstützungsangebote am Übergang von der Schule in die Arbeitswelt zu vernetzen. Nur gemeinsam kann es gelingen, die Zahl der Jugendlichen, die weder in Ausbildung und Beschäftigung sind so gering wie möglich zu halten und jenen eine gute Perspektive und Integration in die Arbeitswelt zu sichern!

Eine Nachlese zu den Dialogen findet Sie hier: Zusammenfassung_Dialoge_Herbst_2017